Laparoskopische Gallenblasenentfernung

Für die laparoskopische Gallenblasenentfernung werden vier kleine Zugänge benötigt. Nach Darstellung der Gallenblase werden der kleine Gallenblasengang und die Gallenblasenarterie freigelegt, durch kleine Metallklammern verschlossen und durchtrennt. Dann wird die Gallenblase von der Leberunterseite abgelöst und schließlich über einen der Zugänge entfernt.

Die Vorteile dieser Methode sind:
Geringere Schmerzen, eine verminderte Stressantwort und eine geringere Gewebstraumatisierung. Daraus ergeben sich kürzere stationäre Aufenthalte, eine verkürzte Genesungszeit und eine frühere Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit.

 

Zurück zur vorherigen Seite