Eingriffe bei allen Arten von Bauchwandbrüchen

Ein Bruch (medizinisch: Hernie) ist eine Ausstülpung des Bauchfells durch eine Lücke in der Bauchwand. Die häufigsten Brucharten sind

  • Leistenbruch
  • Schenkelbruch
  • Nabelbruch
  • Bauchwand- und Narbenbrüche

Die Behandlung von Brüchen erfolgt immer chirurgisch, da weder die kaum aufzuhaltende Größenzunahme noch die Gefahr einer Einklemmung von Organteilen durch konservative Methoden gebannt werden kann.

Zur operativen Behandlung stehen unterschiedliche Methoden zur Verfügung. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen der minimal-invasiven Technik, die mit kleinsten Schnitten auskommt, und der offenen Methode, die etwas größere Schnitte benötigt. Darüber hinaus kann bei der offenen Technik der Bruch mit oder ohne den Einsatz von Fremdmaterial (Netz) geschlossen werden.

Welche Methode angewendet wird, entscheiden wir jeweils nach einer umfangreichen Untersuchung und einem ausführlichen Gespräch gemeinsam mit dem Patienten.

 

Zurück zur vorherigen Seite